Minister für Wirtschaft a.D. Reinhold Kopp

Reinhold Kopp

Reinhold Kopp studierte von 1967 bis 1971 Rechts- und Politikwissenschaft an der Universität des Saarlandes. Dabei besuchte er auch Veranstaltungen des damals in Saarbrücken lehrenden Strafrechtlers und Rechtsphilosophen Werner Maihofer. Seine berufliche Laufbahn führte ihn von der Bundesfinanzverwaltung in die Politik. Er war von 1985-1994 Chef der Staatskanzlei des Saarlandes und dann Minister für Wirtschaft, Verkehr und Europa. In Brüssel betätigte er sich u.a. von 1991-1994 als Präsident der Vereinigung der europäischen Industrieregionen. Zwischen 1998 und 2007 war er Topmanager bei der Volkswagen AG, zuletzt als deren Generalbevollmächtigter. Eine Konstante ist seine seit 1982 ausgeübte, mehrfach unterbrochene Tätigkeit als Rechtsanwalt, seit 2007 als Partner einer überregionalen Wirtschaftskanzlei in Berlin. Er ist Mitgründer des Instituts für Europäisches Medienrecht in Saarbrücken und langjährig in dessen Vorstand tätig.

Kopp ist Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen im Medien- und Arbeitsrecht sowie zu Corporate Governance, Compliance und Responsibility. Sein privaten Vorlieben gelten der Förderung der Bildenden Kunst und der Pflege der automobilen Traditionskultur. Er lebt in Berlin.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Eberhard Eichenhofer veröffentlichte er das Buch „Werner Maihofer - Vordenker des Sozialliberalismus“, erschienen im Verlag: J.G. Seume.

Social Media Kanäle abonnieren