Sommerspaziergang in Saarbrücken

Ulrike und Manfred Jacobs // Juli 2021

Das barocke Erbe Saarbrückens ist untrennbar mit seinem genialen Baumeister Friedrich Joachim Stengel verbunden. Wer war dieser Architekt, dessen unermüdliches, fast 40-jähriges Schaffen diese Stadt noch heute prägt?

Ludwigskirche Westansicht im Stadtteil Alt-Saarbrücken von Friedrich Joachim Stengel. (© Foto: Tom Gundelwein)

Nun, da der Sommer endlich Fuß zu fassen scheint und die Masken – zumindest im Freien – gefallen sind, ist es Zeit, sich mal wieder den schönen Dingen zuzuwenden. In Saarbrücken sind dies neben Museen, Theater, Kinos und natürlich der Gastronomie auch einige architektonische Juwelen, die es lohnen, eingehender betrachtet zu werden.

Der Ludwigsplatz, mit den ihn begrenzenden Bauten und der im Zentrum  liegenden Ludwigskirche, gilt zu Recht als eines der schönsten Barockensembles Deutschlands. Dieses barocke Erbe Saarbrückens ist untrennbar mit seinem genialen Baumeister Friedrich Joachim Stengel verbunden. Wer war dieser Architekt, dessen unermüdliches, fast 40-jähriges Schaffen diese Stadt noch heute prägt?

Barockes Saarbrücken  (© Foto: Tom Gundelwein)

Bauten wie die Basilika, der St.Johanner Markt mit seinem Brunnen sind den Saarbrückern und auch den meisten Saarländern als Wahrzeichen der glanzvollen Barockepoche der Landeshauptstadt bekannt.

In Alt-Saarbrücken, wie auch in St. Johann auf der anderen Seite der Saar, gibt es manches zu entdecken. Wer weiß schon, dass gegenüber der Basilika, die jedem Kunstinteressierten einen Besuch lohnt, das Haus Nr.13 in der Katholisch-Kirch-Straße in den Jahren nach 1750 als „Baubude“ für die Arbeiten an der Kirche errichtet wurde?

Basilika Sankt Johann, Saarbrücken (© Foto: Tom Gundelwein)
Haus Nr. 13 in der Katholisch-Kirch-Straße (© Foto: Tom Gundelwein)
Basilika Sankt Johann, Saarbrücken (© Foto: Tom Gundelwein)
Friedenskirche, Saarbrücken (© Foto: Tom Gundelwein)

Und dass F.J.Stengels Wirken sich weit über die heutigen Landesgrenzen hinweg erstreckte? So hat die Friedenskirche in Saarbrücken ein fast baugleiches Pendant im elsässischen Ort Berg in der Nähe von Saarwerden.

Barockes Saarbrücken  (© Foto: Tom Gundelwein)
Barockes Saarbrücken  (© Foto: Tom Gundelwein)
Barockes Saarbrücken  (© Foto: Tom Gundelwein)

Viele der Prachtbauten sind durch Revolution und Kriege zerstört worden,  unwiederbringlich. Aber was gibt es noch, was wurde wieder aufgebaut, was restauriert?

Das Buch der Autoren Ulrike und Manfred Jacobs „Saarbrücken und sein barockes Erbe – Ein Spaziergang auf den Spuren von Friedrich Joachim Stengel“ erschließt Ihnen mit kenntnisreichen Hinweisen die Zeit des Barocks, zeigt Ihnen bisher Verborgenes und erfreut Sie mit Anekdoten über Fürsten, den Baumeister, Mätressen und gewitzte Bürger. Ein sommerliches Lesevergnügen, das bereichert!

Museum Göschenhaus Logo

Saarbrücken und sein barockes Erbe – Ein Spaziergang auf den Spuren von Friedrich Joachim Stengel.

Ulrike & Manfred Jacobs (2019), Geistkirch Verlag, Saarbrücken, Klappenbroschur, 192 Seiten, Preis: 19,80 €, ISBN: 978-3-946036-02-9

Journal

Barocke Grenzgänge

Wolfgang Felk und Jürgen Proföhr

Mei Spróóch

Peter Winterhoff-Spurk

Fronkraisch?

Peter Winterhoff-Spurk

Social Media Kanäle abonnieren